"Cover Up! Newsmagazine" vergrößert sich!

Künftig findet Ihr hier interessante Neuigkeiten aus dem Musikbusiness: Alles wichtigen Hintergründe zu aktuellen Neuerscheinungen, Statements,

Hörproben und Interviews. Zusätzlich gibt es Tourdates und viele weitere Infos rund um das Thema Musik! Leider ist der Ansturm an zugesendeten Material

und Informationen an das Magazin einfach zu groß geworden, um es auf der Hauptseite unter www.cover-up-newsmagazine.de unterzubringen.

Bitte berücksichtigt, dass die Seite sich noch im Aufbau befindet und viele Eurer zugesandten Daten noch nicht hier zu finden sind.

Besucht auch andere dem Magazin zugehörige Seiten im Internet, wie zum Beispiel www.manmade-ufos.com und die

Seite www.enteryourmatrix.de in der Zwischenzeit. Vielen Dank für Euren Besuch!

BURNING WITCHES

Veröffentlichen Teil 1 und 2 ihrer „Devil ´s

Archives" – Videointerviews zum Album


Die Schweizer Metallerinnen von BURNING WITCHES - Teil 1 einer Video-

Interviewserie mit dem Titel „The Devil ´s Archives": Darin verraten sie einige

Details zum neuen Album „Dance With The Devil", das über Nuclear Blast

erschienen ist. Im ersten Teil der Interviewreihe geht es natürlich um das

neue Line Up der Band. Vergangenen Juni gaben die Girls einen Wechsel

hinterm Mikro bekannt. Mit der Niederländerin Laura Guldemond

(Shadowrise) stieß eine neue Sängerin zu den Witches.


Außerdem wird der offizielle Albumtrailer vorgestellt.


Nach dem Release des offiziellen Videos zum neuen Song „Sea Of Lies" gibt

„The Devil ´s Archives" damit einen noch detaillierteren Einblick ins kommende

Werk. Im zweiten Teil geben sie detailliertere und tiefere Einblicke ins neue

Album „Dance With The Devil", das am 6. März über Nuclear Blast

erschienen ist.

BURNING WITCHES - The Devil's Archives

BURNING WITCHES - The Devil's Archives - Part 1: New Lineup

(OFFICIAL TRAILER)

BURNING WITCHES - The Devil's Archives - Part 2: Songwriting

& Recording (OFFICIAL TRAILER)

BURNING WITCHES - Sea Of Lies (OFFICIAL VISUALIZER)

Die Musikerinnen nehmen den Zuschauer mit in den Produktionsprozess des Albums und gewähren tiefere Einblicke ins

Songwriting und in die Entstehungsphase von „Dance With The Devil".


Darin geben sie detailliertere und tiefere Einblicke ins neue Album „Dance With The Devil".

Die Musikerinnen nehmen den Zuschauer mit in den Produktionsprozess des Albums und gewähren tiefere Einblicke ins Songwriting

und in die Entstehungsphase von „Dance With The Devil".


Habt Spaß mit unseren Devil ´s Archives", in denen alle Bandmitglieder zu Wort kommen werden", so die Musikerinnen.

„Weil wir immer noch an der Perfektionierung unserer Englischkünste feilen, hoffen wir, dass euch unser Akzent-Mischmasch nichts

ausmacht. Wir nennen unseren Mix an verschiedenen Akzenten gerne „Hexengebräu". In jedem Fall gewährt euch unser kleiner Small

Talk einen guten Einblick in unsere Arbeitsprozesse, unser Sonwriting und unsere persönlichen Ansichten."

BURNING WITCHES LIVE!

News & Neuerscheinungen B:

BORDERS VERÖFFENTLICHEN DRITTE SINGLE "NOTHING TO LOSE"

BORDERS haben ihre neue Single "Nothing To Lose" veröffentlicht. Das Debütalbum "Purify" des

britischen Quartetts ist ebenfalls erhältlich.

Aus Lincoln, England stammend, drängen Borders darauf, in einer neuen Ära der harten Musik führend zu sein, indem

sie Genres und Stile nahtlos miteinander verbinden, um ein erdrückendes, aber melodisches und einzigartiges Erlebnis zu

schaffen. Seitdem sie sich 2016 mit dem neuen Sänger JJ zusammengeschlossen haben, arbeiten Borders hart daran, die

Zuschauer in Großbritannien und Europa mit ihrer energiegeladenen, kraftvollen Live-Performance zu beeindrucken. Von

ausverkauften Heimatstadtshows über Support für Skindred und Whitechapel bis hin zur Tech-Fest Bühne elektrisieren

und unterhalten Borders konsequent die Menge. 

Während sie zusammen mit Martyr Defiled auf ihrer UK/EU-Abschiedstournee auftraten, befand der Metal Hammer über

ihre Live-Show: "Borders überzeugen mit einer energischen Bühnenpräsenz und einer Armada von head-bang-

verursachenden Grooves."

Die "Diagnosed" EP, auf der sie sich zu modernen Themen wie Gesundheitsversorgung, Sparsamkeit und Korruption

äußerten, wurde 2017 veröffentlicht. Sie erhielt hervorragende Rezensionen von Metal Hammer und anderen Magazinen

und regelmäßig Radioplays über Kerrangs Fresh Blood. Das Songwriting, die Eingängigkeit, das technische Können und

die schiere Brutalität der Platte waren für die Kritiker herausragende Punkte.

Nachdem sie der Welt einen Eindruck von ihrem Potenzial vermittelt haben, sind Borders bereit, ihr Debütalbum zu

veröffentlichen. "Purify" ist ein ehrgeiziger erster Langspieler, der die Geschichte der menschliche Korruption

dokumentiert; von den Kriegsgräueln japanischer Todeslager im Jahr 731 über die moderne politische Korruption im

Krieg bis hin zu einer düsteren Vision von zukünftigen potenziellen Gesundheitssystemen in "Wake Up". "Purify" ist ein

Statement über den Zustand der Welt von heute, gestern und morgen, das nicht nur unglaublich klingt, sondern auch die

Art und Weise verändern könnte, wie man die Welt um sich herum betrachtet. JJ sinniert über die Entwicklung der

menschlichen Korruption; die barbarischen Anfänge des Massenschlachtens von bestimmten Gruppen mögen dem

Durchschnittsbürger weit entfernt erscheinen, aber nicht nur existieren diese Gräueltaten noch, sondern Korruption

und Böses haben sich weiter zurückgezogen und sich hinter verschlossenen Türen verkleidet. Eine Tarnung, die mit

Informationen und der Bereitschaft, die eigenen Überzeugungen in Frage zu stellen, aufgehoben werden kann. "Purify"

ist ein Aufruf zur Säuberung von Korruption und ein Aufruf an jeden Menschen, mehr über die Welt nachzudenken,

in der er lebt.

Borders - Nothing To Lose (Official Graphic Video)

BLUTENGEL – Neues Studioalbum „Un:Gott“ 

Zwei Jahre nach dem Top-5

Album „Leitbild“ und mit drei

Vorabsingles im Rücken veröffent-

lichten Blutengel ihr neues Album

„Un:Gott“. Einmal mehr gewährt

Frontmann Chris Pohl einen Blick

in seine Welt, die musikalisch wie

auch textlich vor allem eins

geworden ist: Größer!

Wo vor genau 20 Jahren mit „Child

Of Glass“ die Reise begann, schließt

sich der Kreis nun, denn „Un:Gott“

schlägt den Bogen von der Frühzeit

bis in die Zukunft. Der traditionelle

und von Fans geliebte Stil wird bis

zur letzten Konsequenz ausgereizt.

Epische Melodiebögen verbinden

sich mit tanzbaren Beats zu

sinistren,

absolut eingängigen Hymnen, dievom Sangesduo Chris Pohl und Ulrike Goldmann getragen werden. Die Refrains gehen noch

direkt ins Ohr, die Melancholie ist noch einbisschen düsterer, die wütenden Partssind noch zorniger, die Hoffnung noch

ein bisschen strahlender, die trans-portierten Emotionen noch intensiver. Dabei überzeugt die Band in ihrer Kompromisslosigkeit,

mit der sie ihre Trademarks pflegt und mit viel Gefühlin die neue Zeit trägt. Das zeigt auchdas sich direkt vom Titel herleitende

Textkonzept: 

Wo der Unmensch ein Mensch ist, der Schlechtes tut, verbreitet der „Un:Gott“ Hoffnungslosigkeit und lässt schlimme

Dinge passieren. Sollte man einen solchen Gott anbeten und seine strengen Regeln befolgen? Oder ist man dann

nicht auf der Gegenseite besser aufgehoben? Die Frage nach dem Tod und dem was danach kommt, drängt sich

förmlich auf. Doch auch der Mensch mit seinen Leiden und Lastern hat seinen Platz, einschließlich dem, was sein

größter Segen und sein schlimmster Fluch ist: Die Liebe.

„Un:Gott“ erschien in folgenden Versionen:

Die Einzel-CD mit dem Album, ganz pur und mit dem wunderschönen Booklet. Ein bisschen mehr gibt es auf der

Deluxe-Doppel-CD im Digipak mit 9 Bonustracks.

Schallplattenliebhaber greifen lieber zum limitierten blutroten Doppelvinyl im edlen Gatefold, das das Artwork

dank seiner schieren Größe perfekt zur Geltung bringt. Das Vinyl kommt inklusive Downloadcode. 

Das absolute Maximum ist dann das limitierte Boxset, das wirklich das ganze Programm bietet: Neben der Deluxe-

Doppel-CD gibt es exklusiv in diesem Paket das exklusive Minialbum „Demons Of The Past“, in der Blutengel ihre

ganz eigenen, charakteristischen Versionen von Chris Pohl‘s Lieblingsstücken aus den Achtzigern präsentieren.

Zusätzlich hat sich Chris mit Alchemy of England zusammengesetzt und einen exklusiven handgemachten Kreuz-

Anhänger designed. Der massive Anhänger von 6,4 cm Länge besteht aus Metall und hat das Bandlogo auf beiden

Seiten eingeetched – das hält für die Ewigkeit! Und dank der verschieden ausgerichteten Bandlogos auf beiden

Seiten und den Schlaufenlöchern oben und unten könnt ihr das Kreuz aufrecht oder abwärts gerichtet tragen, je

nach Vorliebe. Und um das Paket abzurunden sind fünf hochwertige Kunstdrucke mit exklusiven Motiven der

Band im Boxset enthalten.

Blutengel - Vampire (Official Musicvideo)

BORDERS - NEUES ALBUM / ERSTE SINGLE "731" 

Aus Lincoln, England stammend,

drängen Borders darauf, in einer neuen

Ära der harten Musik führend zu sein,

indem sie Genres und Stile nahtlos

miteinander verbinden, um ein erdrück-

endes, aber melodisches und einzigar-

tiges Erlebnis zu schaffen. Seitdem sie

sich 2016 mit dem neuen Sänger JJ

zusammengeschlossen haben, arbeiten

Borders hart daran, die Zuschauer in

Großbritannien und Europa mit ihrer

energiegeladenen, kraftvollen Live-

Performance zu beeindrucken. 

Von ausverkauften Heimatstadtshows

über Support für Skindred und Whitecha-

pel bis hin zur Tech-Fest Bühne elektrisie-

ren und unterhalten Borders konsequent

die Menge.


Während sie zusammen mit Martyr Defiled

auf ihrer UK/EU-Abschiedstournee auftra-

ten, befand der Metal Hammer über ihre Live-Show: "Borders überzeugen mit einer energischen Bühnenpräsenz und einer Armada

von head-bang-verursachenden Grooves." Die "Diagnosed" EP, auf dersie sich zu modernen Themen wie Ge-sundheitsversorgung,

Sparsamkeit und Korruption äußerten, wurde 2017 ver-öffentlicht. 

Sie erhielt hervorragende Rezensionen von Metal Hammer und anderen Magazinen und regelmäßig Radioplays

über Kerrangs Fresh Blood. Das Songwriting, die Eingängigkeit, das technische Können und die schiere Brutalität

der Platte waren für die Kritiker herausragende Punkte.

Nachdem sie der Welt einen Eindruck von ihrem Potenzial vermittelt haben, sind Borders bereit, ihr Debütalbum

zu veröffentlichen. "Purify" ist ein ehrgeiziger erster Langspieler, der die Geschichte der menschliche Korruption

dokumentiert; von den Kriegsgräueln japanischer Todeslager im Jahr 731 über die moderne politische Korruption im

Krieg bis hin zu einer düsteren Vision von zukünftigen potenziellen Gesundheitssystemen in "Wake Up". "Purify" ist

ein Statement über den Zustand der Welt von heute, gestern und morgen, das nicht nur unglaublich klingt, sondern

auch die Art und Weise verändern könnte, wie man die Welt um sich herum betrachtet. JJ sinniert über die

Entwicklung der menschlichen Korruption; die barbarischen Anfänge des Massenschlachtens von bestimmten

Gruppen mögen dem Durchschnittsbürger weit entfernt erscheinen, aber nicht nur existieren diese Gräueltaten

noch, sondern Korruption und Böses haben sich weiter zurückgezogen und sich hinter verschlossenen Türen

verkleidet. Eine Tarnung, die mit Informationen und der Bereitschaft, die eigenen Überzeugungen in Frage zu

stellen, aufgehoben werden kann. "Purify" ist ein Aufruf zur Säuberung von Korruption und ein Aufruf an jeden

Menschen, mehr über die Welt nachzudenken, in der er lebt.

Borders - 731 (Official Video)

BLACK ORCHID EMPIRE veröffentlichen Single & Video 'Vertigo'

Das Britische Rock Trio Black Orchid Empire stellt mit der Acousticversion von "Vertigo" heute die vierte

Single aus ihrem aktuellen Album "YUGEN", samt Livevideo, vor. Der Nachfolger des Debuts "Archetype"

erschien im Sommer 2018 über Long Branch Records und ist überall erhältlich.

Gitarrist und Sänger Paul Visser über "Vertigo":

"This is a song about admitting you're scared of something and doing it anyway. We actually tried it as a

full band arrangement but it never really clicked until we stripped everything out and it became a simple

acoustic track."

„Gut möglich, das dieses Trio schon Bald als Headliner auf den ganz großen Bühnen zu bestaunen ist.

Verdient hätten sie es!"

DRUMHEADS

„Kaufimpulsauslöser"

Powermetal.de

„Die Songs der Briten reißen Gelegenheits-wie Anspruchshörer mit, ohne offensichtliche Vorbilder zu

emulieren, und lassen frischen Winde durchs miefige Alternative-Rock-Milieu wehen. Harter Pop geht kaum

besser als "Yugen".

Musikreviews.de

„...für Rock-affine Ohren ist das aktuelle Werk ein echter Genuss."

Hooked-On-Music.de

„Hier kündigt sich die nächste große UK-Modern-Rock-Hitfabrik an."

Beatblogger.de

„Fans von BIFFY CLYRO oder MUSE sollten BLACK ORCHID EMPIRE unbedingt antesten, denn die

Londoner haben in der Tat das Zeug dazu, einer neuen Generation Rockbands anzugehören, die es aus

den Clubs auch auf die größeren Bühnen schaffen kann."

Bleeding4Metal.de

Black Orchid Empire erschaffen ein komplexes, druckvolles Klanggerüst, das ohne Scheu aggressive Sounds und

wunderschönen Melodien vereint. Mit einer stetig wachsenden Fangemeinde und energiegeladenen Liveshows, haben

sich Black Orchid Empire einen festen Platz in der aufblühenden Britischen Rockszene gesichtert und den Grundstein

dafür gelegt, sich zukünftig nachhaltig in der internationalen Rockszene zu etablieren.

BARABAZ - Bremer Künstler mit EP und neuem Video

Sie sprechen die Sprache zweier Welten: als letzten August die erste Single „Tabu“ des Bremer Kollektivs BARABAZ, bestehend aus zwei

Produzenten und Sänger/Rapper Ainars, erschien, war es eine kleine Revolution für die stilistisch oftmals doch sehr festgelegte Rap-Szene.

tzt erschien mit „Staub“eine aktuelle EP, begleitet von einem Video. Wortgewaltig jongliert der gebürtige Lette Ainars zwischen der

dunklen, kalten Poesie der Straße, irgendwo zwischen Betonblock und Rotlichtviertel, und zwischen der Sprache der spirituellen,

tief philosophischen Welt.

Das neue Online-Musikmagazin!

Jetzt mit brandheißen News, Interviews, Konzert- und Veranstaltungstipps!!

INHALTSVERZEICHNIS

BLACK ORCHID EMPIRE veröffentlichen Single & Video 'Burn'

Das Britische Rock Trio Black Orchid Empire stellt mit "Burn" heute die dritte Single aus ihrem aktuellen

Album "YUGEN", samt Video, vor. Der Nachfolger des Debuts "Archetype" erschien über Long

Branch Records und ist überall erhältlich.

Sänger und Gitarrist Paul Visser über "Burn":

"One of my earliest negative memories is sitting in my high chair as a toddler watching a tiny 80s TV as the Challenger

space shuttle blew up in mid air. I based these lyrics on that experience – partly my memories of it, partly my thoughts

about it now. The music is based around a big riff and soaring chorus with some cool switchups towards the end. I love

the melancholy breakdown and chanty buildup section in the middle, it's powerful and poignant and beautiful as well as

technical."

Das Video zum Song wurde von Jay Hillyer gedreht und enthält eindrucksvolles Footage des Black Orchid Empire

Auftritts beim Download Festival 2018.

Black Orchid Empire erschaffen ein komplexes, druckvolles Klanggerüst, das ohne Scheu aggressive Sounds und

wunderschönen Melodien vereint.

Mit ihrem von der Presse gefeierten Debutalbum Archetype, konnte das Londoner Rock Trio in 2016 erstmals für Furore

sorgen. Der Titel God Is Awake wurde gar vom Britischen KERRANG! Radio zum "Track der Woche" gekührt. Es folgten

Auftritte neben Rockgrößen wie Biffy Clyro, Editors oder Skunk Anansie, zahlreiche Support- und Headlinertouren, sowie

Festivalshows beim Taubertal Festival, Standon Calling (UK) oder dem Camden Rocks Festival (UK), um nur einige zu

nennen.

Mit einer stetig wachsenden Fangemeinde und energiegeladenen Liveshows, haben sich Black Orchid Empire einen

festen Platz in der aufblühenden Britischen Rockszene gesichert und den Grundstein dafür gelegt, sich zukünftig

nachhaltig in der internationalen Rockszene zu etablieren.

Black Orchid Empire - Burn (Official Video)

Avarice In Audio - Our Cold Hands (Official Lyric Video)

buy it here:https://alfamatrix.bandcamp.com/album/our-cold-hands-ephttps://alfamatrix.bandcamp.com/album/no-punishment-no-paradiseWith "Shine & Burn" (2014) and "Apollo & Dionysus" (2016), the Au...


BLACK ORCHID EMPIRE

Single "My Favourite Stranger"

Black Orchid Empire erschaffen ein komplexes, druckvolles Klanggerüst, das ohne Scheu aggressive Sounds und wunder- schönen Melodien vereint.

Mit ihrem von der Presse gefeierten Debutalbum Archetype, konnte das Londoner Rock Trio in 2016 erstmals für Furore sorgen. Der Titel "God Is Awake" wurde gar vom Britischen KERRANG! Radio zum "Track der Woche" gekührt. Es folgten Auftritte

neben Rockgrößen wie Biffy Clyro Editors oder

Skunk Anansie, zahlreiche Support- und Headlinertour- en, sowie Festivalshows beim

Taubertal Festival, Standon Calling (UK) oder dem Camden Rocks Festival (UK), um nur einige zu

nennen. Mit einer stetig wachsen- den Fangemeinde und energiege- ladenen Liveshows, haben sich

Black Orchid Empire einen festen Platz in der aufblühenden Britischen Rockszene gesichert

und den Grundstein dafür gelegt, sich zukünftig

nachhaltig in der internationalen Rockszene zu etablieren. 

"Really Love BOE, beautiful melodies coupled with tear your face off riffs, bright fresh new stars" - Skin, SKUNK ANANSIE

"It's like I'm hearing Muse for the first time all over again" - Alex Baker, KERRANG! Radio

"Unbeatable in-your-face talent" - MOSH

"Essentially a combination of all your favourite bands" - ALT CORNER

"Wicked, behemoth tunes" - POWERPLAY

Black Orchid Empire - My Favourite Stranger (Official Video)

My Favourite Stranger is taken from the album YUGEN. Order here: https://blackorchidempire.lnk.to/yugenTourdates: https://fb.com/blackorchidempire/eventsFacebook: http://www.fb.com/blackorchidemp...

News & Neuerscheinungen C-D:

HIER KLICKEN!