"Cover Up! Newsmagazine" vergrößert sich!

Künftig findet Ihr hier interessante Neuigkeiten aus dem Musikbusiness: Alles wichtigen Hintergründe zu aktuellen Neuerscheinungen, Statements,

Hörproben und Interviews. Zusätzlich gibt es Tourdates und viele weitere Infos rund um das Thema Musik! Leider ist der Ansturm an zugesendeten Material

und Informationen an das Magazin einfach zu groß geworden, um es auf der Hauptseite unter www.cover-up-newsmagazine.de unterzubringen.

Bitte berücksichtigt, dass die Seite sich noch im Aufbau befindet und viele Eurer zugesandten Daten noch nicht hier zu finden sind.

Besucht auch andere dem Magazin zugehörige Seiten im Internet, wie zum Beispiel www.manmade-ufos.com und die

Seite www.enteryourmatrix.de in der Zwischenzeit. Vielen Dank für Euren Besuch!

ALEX DIEHL

Es wird „LAUT" bei ihm – neues Album 

erschien am 22. Mai

Alex Diehl ist mit seinem mittlerweile dritten Studioalbum 

zurück und für den ein oder anderen wohl kaum wieder zu 

erkennen. In den Bergen hat er sich ein kleines Tonstudio

gebaut um dort in aller Ruhe „LAUT" zu sein. Am 22. Mai 

ist das Album erschienen.


Fette Drums, sphärische E-Gitarren und detaillierte Lyrics 

bestimmen den neuen Sound der Platte, die er ohne 

Kompromisse auf seinem eigen gegründeten Label. 

Alex Diehl - Meine Angst (Official Video)

„BIG DIEHL RECORDS" auf die Hörer loslassen wird. Die Texte sind heftig und bohren sich tief in die Emotionen des Hörers. Der ein oder andere Song erinnert eher an Genres wie Hip-Hop oder 

Synthie Pop als an „Singer-Songwriter-Romantik". Alex Diehl hat mit fast 2 Jahren krankheitsbedingter Pause einen ordentlichen Schuss vor den Bug bekommen und verarbeitet diese harte Zeit in 12 Tracks. 

Wer einstecken muss, der teilt irgendwann auch aus. So verwundert es nicht, dass die Songs wie Projektile, gefüllt mit aufgestauten Ängsten und Stress, einem mit geladener Zunge in Titeln wie „meine Angst" 

um die Ohren fliegen.


Natürlich kommt die obligatorische Klavierballade nicht zu kurz, wenn auch mit ungewöhnlichen und unangenehmen Themen wie eine verzweifelte Beziehung ohne Mittel auf „25 Quadratmeter" 

oder der Tod des Schulbandkollegen, der nach 15 Jahren Qualen, nie eine Chance auf ein Leben hatte wie „Christoph P." Dieses Album zu vollenden dauerte 4 Jahre. Dieses Album erzählt vom Schicksal, das 

es nicht gibt, von Gerechtigkeit, die nicht existiert und was man tun kann, wenn man trotz alledem Mut beweist. „Wieder am Leben" ein Titel dem Jan Böhmermann ohne ihn gehört zu haben, schon ein grinsen

ins Gesicht zaubert, weil hier schon wieder jemand in guter alter Deutschpop Manier versucht ins Radio zu kommen, erzählt jedoch genau das Gegenteil von dem, was man wohl erwarten würde. Es geht um 

Mut und die Kraft schwere Schicksalsschläge und Ängste zu akzeptieren, sich selbst zu vergeben und auch wenn das Leben oft nicht fair ist es als Chance zu sehen. Diese Platte ist wie eine Therapie für 

Hörer und Autor gleichermaßen. Sie erzählt dir nichts vom Sonnenschein ohne den Regen, sie ist klar und ehrlich. Wenn schon Leben dann mit allem, was dazugehört und vollem Bewusstsein. Wenn es weh

tut dann bitte richtig und wenn man hochlebt, dann bitte wie ein Unsterblicher. Man kann versuchen sich vor dem Leben zu verstecken aber wie dieses Album wird es dich immer wieder finden, egal wie 

leise du bist, es ist LAUT.  

Das neue Online-Musikmagazin!

Jetzt mit brandheißen News, Interviews, Konzert- und Veranstaltungstipps!!

INHALTSVERZEICHNIS

A Life Divided - Neues Album "ECHOES" jetzt erhhältlich! 



Wie klingt Deine aktuelle Lieblingsplatte, wenn Du sie auf Zeitreise in die Vergangenheit schickst? Das haben sich

 A LIFE DIVIDED gefragt. Ihr neues Album „Echoes" ist die Antwort. Erschienen via AFM Records/Soulfood Music.


„Wir sind alle in den 80er Jahren zum ersten Mal mit Musik in Berührung gekommen. Ich habe mir damals meine ersten

Adidas Allround gekauft, die Haare wachsen lassen und die Songs meiner Metal-Heroen auf der Gitarre nachgespielt", 

erinnert sich Sänger Jürgen Plangger. Songwriter und Produzent Erik Damköhler war damals Synth-Wave-Fan.


„So entstand die Idee, auf „Echoes" unseren A LIFE DIVIDED-Stil mit den typischen Synth-Sounds der 80er zu mixen. 

Das Ergebnis war etwas völlig Neues: 13 Songs, die unseren Dark-Alternative Rock mit dem Zeitgeist der 80er kombinieren."

Nach bayerischen Radiohits wie „Feel", „Space" oder „Heart on Fire", Auszeichnung zum besten Newcomer des Senders Rock 

Antenne, Touren mit Apocalyptica, Eisbrecher, Unheilig und Oomph sowie ausverkauften Headliner-Clubtouren ist der Electro-

Rock der Münchner von A LIFE DIVIDED szeneübergreifend bekannt.


Die Band - das sind Sänger und Songwriter Jürgen Plangger (auch Gitarrist bei Eisbrecher), Gitarrist Tony Berger 

(Ex-Lacrimas Profundere) und Bassist Tobias Egger sowie Songwriter Erik Damköhler.


Die Songs auf dem neuen Album „Echoes" drehen sich um die Endlichkeit und das Echo, das von uns bleibt. Frontmann 

Plangger: „Endlichkeit ist bedrohlich, wenn wir lieben und leben, aber sie kann auch tröstlich sein, wenn wir trauern, 

verletzt oder enttäuscht werden. Aber es bleibt immer ein Echo, eine leise Erinnerung, an das, was war."


Hello Emptiness

News & Neuerscheinungen A:


Adisdead - Veröffentlichen

Videoclip "Model Of Class"

Die Welser Stoner Rockgruppe ADISDEAD hat heute eine neue Single mit offiziellem 

Videoclip veröffentlicht. Die Single trägt den Titel „Model Of Class".


Der Song befindet sich auf dem aktuellen Debütalbum „Buy One – Get One", welches 

bereits im letzten Jahr erschien. Kein Zweifel, ADISDEAD stehen für signifikante Vocals, 

instrumentale Urgewalt und einen ausgeprägten Hang für Alternative-lastige, große 

Melodien. Alben sind für die das Trio dabei mehr oder weniger Mittel zum Zweck: ihre 

wahre Heimat hat die Band auf den Bühnen und in den Clubs. Schweißtreibende, 

authentische Shows, die sofort mitreißen sind ihr Markenzeichen. ADISDEAD 

zelebrieren den Rock und machen ihn zum Hautnah-Erlebnis für jeden Besucher.


Nach zahlreichen Gigs und einer ausführlichen Support-Tour mit Krautschädl geht

es für ADISDEAD in diesem Jahr nun den nächsten logischen Schritt voran: mit 

offiziellem Video „Model Of Class" im Gepäck steuert das Trio auf ihren bislang 

wohl wichtigsten Erfolg zu.


A PROJECTION “Section

(Worldwide Release: Metropolis Records)


Zunächst wurde nach dem Ausstieg des Originalsängers Isak Erikson eine adäquate Neubesetzung 

am Mic gesucht, die den originellen sowie originalen Vibe der Band trifft. Rikard Tengvall, vorher als

 Bassmann der Band aktiv, füllt diese entstandene Lücke problemlos und knüpft stilistischan den Großtaten

 der beiden Vorgängeralben an.Die Songwriting-Sessions zum nunmehr dritten Album„Section“entstanden in 

einer Zeit, in der die Band durch weitere Mitgliederwechsel und auch gesundheitliche Probleme immer wieder

vor neue Herausforderungen gestellt wurde und letztendlich daran wuchs –menschlich wie musikalisch.


Die Songs auf„Section“strotzen nur so vor Kraft, garniert mit reichlich Punk-Attitüde, schnell, rau und gewohnt 

dunkel und emotional.Gelöst haben sichA Projectionhingegen von den übergroßen Schatten ihrer einstigen 

Postpunk Vorbilder, mit denen sie anfänglich immer wieder verglichen wurden. Über drei Alben hat es das 

Fünfergespann geschafft, sich ihr eigenes Sound-Universum zu schaffen und eine eigene Identität aufzubauen, 

die zwischen den Polen New Wave, Post-Punk, Gothic-und Indie-Rock oszilliert. Bei den Aufnahmen hat sich das 

Stockholmer Quintett hingegen auf bewährte Strukturen verlassen und auch die Songs zu „Section“ im 

Stockholmer Redmount Studio aufgenommen, gemixtund gemastert.Gemeinsam mit dem neuen 

LabelpartnerMetropolis Records(Welt) hat man sich schnell auf„Substitute“als herausragende und dennoch 

richtungsweisende erste Single verständigt. Dieser Song vereint alle Tugenden, die wir immer wieder auf dem

 elf Tracks umfassenden Longplayer wiederfinden: Eine ohrwurmverdächtige Hookline, ein Gesang, der Tiefe, 

Emotionalität und echten 80er Spirit transportiert und ein starkes Fundament aus treibenden Drums, 

knarzenden Bässen und flirrenden Gitarrensounds, der stark an die Speerspitzen der Früh-90er-Goth-

Rock-Bewegung erinnert.


Mit„Section“hat die Band allen Krisen zum Trotz ein durchdachtes, abwechslungsreiches und starkes drittes

Album abgeliefert, welches nicht nur als Vermächtnis ihres bisherigen Schaffens sondern auch als Grundstein für 

die Zukunft der sympathischen Schweden funktioniert.

Die 2013 in Stockholm gegründete Post-Punk-/Indie-FormationA PROJECTIONmusste sich nach ihren

ersten beiden Veröffentlichungen, „Exit“ (2015) und „Framework“ (2017), quasi neu erfinden und hat diese

Herkulesaufgabe mit Bravour gemeistert, ohne ihre eindeutigen Inspirationsquellen aus den späten 70ern und

frühen 80ern zu verleugnen.


News der ehemalige TYPE O NEGATIVE-Musiker: 

A Pale Horse Named Death veröffentlichen Musikvideo für "Fell In My Hole" / Album "When The World Becomes Undone" überall erhältlich!

A Pale Horse Named Death - Fell In My Hole (Official Video)

A Pale Horse Named Death veröffentlichen heute ihr Musikvideo zum Song "Fell In My Hole" vom aktuellen Album "When The World Becomes Undone" (Long Branch Records / SPV). Gedreht wurde das Video von Joel Nilsson (Maluha Media) und Tony Jelencovich im schwedischen Göteborg.

Sänger und Gitarrist Sal Abruscato über den Videodreh:

"We did not want to do the typical performance video of a band onstage. We wanted to give more to the story of manic depression. When we had the opportunity to work with Joel and Tony and film in Gothenburg, Sweden, we felt that is was gonna be special, something that will draw the viewer into that world." 

Nicht selten erwächst Schönheit gerade aus der Finsternis. So schöpfen A Pale Horse Named Death seltsam lebensfrohe Melodien aus einem von brachialen Gothic-Klängen und grungigem Songwriting überfluteten, apokalyptischen Heavy Metal. Das Quintett aus New York, bestehend aus Sal Abruscato [Gesang, Gitarre], Eddie Heedles [Gitarre], Joe Taylor [Gitarre], Eric Morgan [Bass] und Johnny Kelly [Schlagzeug], legt auf seinem dritten Album When The World Becomes Undone einmal mehr die Verletzlichkeit frei, die sich hinter Wut und Aggression verbirgt. Das ist der schmale Grat, auf dem die gefeierten „Brooklyn Lords of Doom" wandeln.

„Für diese Kombination sind wir bekannt: schwermütig und düster anmutende Sounds mit unerwartet zarten Melodien", bestätigt Sal Abruscato. „Wenn man superharte Riffs mit gefühlvollen Harmonien paart, stellt sich ein hypnotisches Gefühl ein. Man kann einfach abdriften und sich treiben lassen."

Das neue Album wurde von Maor Appelbaum (Faith No More, Meat Loaf, Yes, Sepultura, Halford etc.) bei Maor Appelbaum Mastering gemastert. Für das Artwork zeichnet sich, wie bereits für die ersten beiden Studioalben, der Künstler Sam Shearon (Rob Zombie, Fear Factory, Cradle of Filth etc.) verantwortlich.


ANY GIVEN DAY - News & Album "Overpower"

Neues Album "Overpower": Die Metal Shooting Stars ANY GIVEN DAY aus dem Herzen des Ruhrgebiets

veröffentlichten das Musikvideo zur brandneuen Single 'Loveless'. Die Single läutete den Pre-Order Start

ihres kommenden Studioalbums »Overpower« ein, welches am 15. März 2019 via Arising Empire erschien.

Auch wenn sie aus Deutschland kommen, so leben ANY GIVEN DAY doch den amerikanischen Traum.

2012 gegründet, haben sie 2014 mit dem Debüt »My Longest Way Home« (#28 in den deutschen Album

Charts) bereits für großes Aufsehen sorgen können und mit ihrem 2016er Album »Everlasting« (#14 in den

Charts) gezeigt, dass sie mehr als nur ein Internet-Phänomen sind. Heute können ANY GIVEN DAY auf

unzählige Tourneen und Shows auf Bühnen jedweder Größe mit Genre-Koryphäen wie CALIBAN, BURY

TOMORROW, TRIVIUM oder SUICIDE SILENCE sowie euphorische Publikumsreaktionen und eine

exponentiell angewachsene Gefolgschaft blicken, die die Band bei jeder sich bietenden Gelegenheit

frenetisch feiert. Auf »Overpower« haben ANY GIVEN DAY ihren einzigartigen Mix aus unaufhaltbarer

Brutalität, eindringlichen Melodien und unglaublicher Catchiness perfektioniert. Umgeben von dem

großartigen musikalischen Können seiner Bandkollegen, lehrt der einmalige Dennis Diehl (Sänger, Growls

& Clean) mit seiner einzigartigen Stimme und epischen Gesangslinien jeden amerikanischen Radio-Rock-

Sänger das Fürchten. Nehmt egal welchen Song des Albums und ihr bekommt walzende in-die-Schnauze-

Modern-Metal-Gewalt mit epischen Spannungsbögen, die die Basis für die Klasse von »Overpower«

bilden - und dabei immer eine aufbauende, positive Message bereithalten.

ANY GIVEN DAY - Savior (OFFICIAL VIDEO)

Long Branch Records heißen ATLAS willkommen

Die Band arbeitet aktuell an neuem Material, das noch 2019 veröffentlicht wird

Die finnische Metalcore-Band (oder "Northcore", wie sie es selbst nennen) ATLAS hat einen weltweiten

Plattenvertrag mit Long Branch Records unterschrieben und befindet sich aktuell im Studio um neues

Material aufzunehmen, welches noch 2019 veröffentlicht werden soll.

Der Sound der Band ist eine Mischung aus heftigen Riffgewittern gepaart mit eingängigen Melodien und eindringlichen

Klanglandschaften, die von der Dunkelheit des Nordens inspiriert sind. Bisher veröffentlichte die Band die EP "Northern

Lights" (2016), die Pre-Singles "Birthright" und "The Catalyst" (2018) sowie das Debütalbum "Primitive" (2018).

Die Band spielte in ganz Europa mit Bands wie Monuments, Miss May I, Vola, Kadinja, Adept, Eskimo Callboy, One

Morning Left und We Butter The Bread With Butter. Das Debütalbum "Primitive" kletterte in den finnischen Album-Charts

auf Platz 6 und erhielt Lob von Fans und Kritikern gleichermaßen.

Im Moment arbeitet die Band an neuem Material und wird nur eine Handvoll Shows während ihrer Zeit im Studio spielen.

Die Band sagt zur Unterschrift:

"Wir freuen uns sehr mitteilen zu können, dass wir bei Long Branch Records unterschrieben haben. Sie haben, wie kein

anderes Label im Moment, den Finger am Puls der neuen Musik und scheuen sich nicht innovativ zu sein und neue Dinge

auszuprobieren. LBR wird uns helfen, ATLAS, mit 3 Singles, die später in diesem Jahr veröffentlicht werden, auf die

nächste Stufe zu bringen. Das neue Material wird von Buster Odeholm von Impact Studios (Born of Osiris, Sworn In,

Humanitys Last Breath) gemischt und gemastert, der auch für den unglaublichen Sound auf Primitive verantwortlich

ist. Wir können die Zusammenarbeit kaum erwarten und sind gespannt, was die Zukunft für uns bereithält!"

ATLAS - On Crooked Stones (Official video)

Agonoize - Midget Vampire Porn (Album / DCD)

Fünf Jahre sind seit der Veröffentlichung des letzten Agonoize Albums „Apokalypse“ vergangen, doch nun kehren die Erfinder und Paten des „Hellektro“ endlich mit ihrem lang erwarteten, neuen Album „Midget Vampire Porn zurück“.


Zu lange war es ruhig um Agonoize, auch wenn sie eigentlich niemals völlig verschwunden waren, denn live auf der Bühne waren sie durchaus immer präsent.


Mit einer, den Rücken stärkenden, neuen Plattenfirma ist die Band um Mastermind Chris L. zu neuer Stärke und Kraft gewachsen und kehrt jetzt mit einem gewaltigen Urknall zurück.


Mit 13 Titeln und 5 coolen Bonus-Tracks beweist „Midget Vampire Porn“, dass Agonoize immer noch genau wissen, wie man böse Tanzflächen-Killer produziert.


Eingängige Bassläufe und die einzigartige Stimme von Sänger Chris L. drücken den Finger in die Wunden und Abgründe der Gesellschaft. „Midget Vampire Porn“ treibt einem den Pfahl direkt durch das Herz!

Die Club-Hits „Blutgruppe Jesus (-)“, „Schmerzpervers 2.0“, „Antiheld“ oder „Homme Fatale“ mischen sich perfekt mit den atmosphärischen Tracks „Teufelskind“ oder „True Blood“. Mid-Tempo-Nummern wie A Vampire Tale“ und „Kiss Me, Kill Me“ überzeugen mit ihrer hymnenartigen Stimmung.


Mit Gerrit Thomas (Funker Vogt) als Verantwortlichen für das Mastering kann man sicher sein, dass diese Veröffentlichung Pflicht für alle Clubs und DJs dieser Welt sein wird und speziell die streng limitierte Doppel-CD im Digipak wird erst recht ein Pflichtkauf für alle „Agonoizer“ dieser Welt.


"We are Agonoize and we are still alive..." #haterswelcome

AGONOIZE - STAATSFEIND

Agonoize - Blutgruppe Jesus (-) / Schmerzpervers 2.0 (EP)

Nach fast fünf Jahren ohne Veröffentlichung kehren die Paten und Erfinder des „Hellektro“, Agonoize, endlich mit einer brandneuen EP voller brutaler

und dunkler Melodien gepaart mit Texten voller deutlichen und klaren Ansagen zurück.


Zu lange war es ruhig um Agonoize, auch wenn sie eigentlich niemals völlig verschwunden waren, denn live auf der Bühne waren sie durchaus immer

präsent. Mit einer, den Rücken stärkenden, neuen Plattenfirma ist die Band um Mastermind Chris L. zu neuer Stärke und Kraft gewachsen und kehrt

jetzt mit einem gewaltigen Urknall zurück.


Mit ihrer neuen EP "Blutgruppe Jesus (-) / Schmerzpervers 2.0" liefern Agonoize zwei krachende Tanzflächen-Bomben ab, die der Szene das fürchten

lehren werden. Diese beiden Tracks vom folgenden Album “Midget Vampire Porn” werden wieder einmal zeigen, dass Agonoize ihr Gespür für Club-

Hits nicht verloren haben und sie niemals den Mund halten werden. Die EP enthält zusätzlich ein exklusives Stück, das nur auf dieser

Veröffentlichung erhältlich ist, und zusätzlich zwei Killer-Remixe von Funker Vogt und Centhron.


Mit Gerrit Thomas (Funker Vogt) als Verantwortlichen für das Mastering kann man sicher sein, dass diese Veröffentlichung Pflicht für alle Clubs

dieser Welt sein wird und die streng limitierte CD im Digifile erst recht ein Pflichtkauf für alle „Agonoizer“ dieser Welt. #haterswelcome

A2069 von Agressiva 69 jetzt erhältlich!

Endlich steht die EP A2069 welt-weit zum Streamen und Herunter-laden zur Verfügung. Die Edition kann leicht als

eine neue Versionvon Agressiva 69 betrachtet werden. Diese

Ausgabe ist ein Versuch, zwei Welten basierend aufder Hauptfigur, der Vinyl-Re-Edit.des Debütalbums der A69 mit

dem  Titel Deus Ex Machina aus dem Jahr 1993, musikalisch

zu verbinden. Vinyl und CD können Sieunter anderem im

Requiem Records-Store kaufen. Auf der EP gibt es zwei

Cover-Versionen der Bands Męczenie Owiec und Asthe-ria,

darunter zwei Remixe des Duos Kings in White.

Diese Cover-Versionen zeigen den Einfluss der A69-Band auf junge

Künstler, die stolz ihre Werke der abgedeckten Tracks Agressiva 2069

(Męczenie Owiec) und Koniec Dnia (Astheria) präsentieren. Diese zwei Interpretationen bewegen sich im weit verbreiteten Genre der Rock-Metal-Musik. Zusätzlich gibt es zwei Remixe, die die Welt der elektronischen Musik präsentieren, die mitder Sampling-Technik erzeugt wurden. Elektronische Sounds mit Metal-Gitarren, Vocals

und alle zusammen mit dynamischen elektronischen Drums gemischt. Es gibt Meinungen, dass die neuen Aufnahmen von Agressiva 69 so

klingen sollen. Zusätzlich veröffent-lichen sie die EP auf ihrem offiziellen YouTube-Kanal. Bleib dran!

Agressiva 69 - Agressiva 2069 (Kings in White MO Remix)

The track is taken from Agressiva 69's digital EP entitled A2069.Pre-order 23.1.2019. Release date 6.2.2019.Sampling, programming and mixing by Piotr "Kromproom" KrompiewskiVocal by Wojciech Dojc...


AVARICE IN AUDIO - "Our cold hands" EP WAV/FLAC/MP3

Nach der aggressiven und genialen "Lie To Me" -EP

veröffentlichen AVARICE IN AUDIO nun die zweite

EP aus ihrem kommenden dritten Studioalbum "No

Punishment - No Paradise". "Our Cold Hands" bestätigt

den für das neue Werk angekündigten härteren 

Soundansatz!

Die Atmosphäre, die melodischen geisterhaften Synth-Linien und Gerrys verzerrter, melancholischer Gesang lassen diese harten

industriellen Elektrosequen- zen dunkel erscheinen. Eine

kraftvolle Kombination aus Future Pop und Dark Electro, die die 4 aufgelisteten Remi- xer brillant inspirierte und jeweils ein eigenes

und persönliches Remake des Songs bot. Last but not least

ist "Cadaver Of Abel" ein exklusiver Song für diese EP mit einer explodierenden groovy upbeat Zusammen- arbeit mit ALIEN:

NATION, die zu einem hypnotisier- enden Dancefloor-Instru- 

mental-EBM / Pop-Stück mit einer Kante führt.

Die EP erschien über ALFA MATRIX. Seit 2001 ist das belgische Label Alfa Matrix ein Markenzeichen für

Underground Electronic Music. Offen für verschiedene Stile wie EBM, Dark Electro, Industrial, Synth Pop,

Electronica, Trip Hop, Drum'n Bass, Goth Rock, Wave, etc. Heimat von Bands wie FRONT 242.

Avarice In Audio - Our Cold Hands (Official Lyric Video)

buy it here:https://alfamatrix.bandcamp.com/album/our-cold-hands-ephttps://alfamatrix.bandcamp.com/album/no-punishment-no-paradiseWith "Shine & Burn" (2014) and "Apollo & Dionysus" (2016), the Au...

AIBOFORCEN - Sense & Nonsense CD / 2CD / WAV - MP3

Obwohl sich AIBOFORCEN immer noch hauptsächlich auf

die faszinierende Persön- lichkeit von Mastermind Be-noit

Blanchart und der charis-matischen Sängerin Patrice Synthea (REGENERATOR Leadsänger) konzentriert, konnte AIBOFORCEN erneut nicht widerstehen, mit einer eindrucksvollen und mehr als

vielversprechenden Liste von Special Guests auf diesem

Album zusammenzuarbeiten!

Es beginnt mit dem wohl besten Song von AIBOFORCEN, und das

ergreifende und elektrisier- ende "We Woke Up The Dragon" zeigt das außergewöhnliche Gesangstalent von Jean-Luc De Meyer (FRONT 242, 32CRASH, UNDERVIEWER usw.), der seine Unikathafte Stimme auf nicht weniger als 3 Songs auf diesem Album verleiht, einschließlich einer überraschend positiven EBM-Coverversion von FRONT 242`s "Loud" und dem atmosphärischeren und düstereren "The Arrival". Ein anderer auffälliger Song kommt von Da- masius von Labelkollegen MONDTRÄUME für einen ein- gängigen melancholischen Future Pop Track. 

Neben 2 verweilenden Noir-Popsongs, die wunderbar zu der ausdrucksstarken und emotionalen Stimme von

Mari Kattman passen, gehen AIBOFORCEN auch einen härteren und aggressiveren Weg durch kompromisslose,

kraftvolle Kollaborationen mit MILDREDA, VENAL FLESH und KANT KINO. Alles in allem bleiben AIBO-

FORCEN ihrer charakteristischen Mischung aus temporeichen, komplexen Dark-Eletro-Arrangements mit

geradlinigmodernen Up-Beat-Synth- / Body-Pop-Songs treu.Eine Melange, die mehr als effizient zu sein scheint,

wenn man bedenkt, dass die Band hier einer akribischen, künstlerischen, konzeptuellen roten Linie um

Widerspruch, Sinn und Unsinn folgt und dabei so unterschiedliche Songs wie bei "We Woke Up The Dragons",

den Pop der Zukunft, arrangiert. Sowie dem Club-Hit "Come Clean" mit Patrice Synthea in Bestform und speziell

auf dem launischen Dark Trip Hop "Tears".

AIBOFORCEN bestätigen einmal mehr, eine Band zu sein, die sich nicht sonderlich um aktuelle Musiktrends

kümmert und sich die Zeit nimmt, ein neues, qualitativ hochwertiges Album mit dunkler melodischer

elektronischer Musik zu liefern ...

Die limitierte Ausgabe des Albums erscheint mit einer 13-Track-Bonus-CD mit dem Titel "An End Unto Itself"

mit 3 exklusiven Non-Album-Tracks inklusive Gastgesang von JUNKSISTA und LOVELORN DOLLS Frontfrauen

sowie eigenen Neuinterpretationen von 3 weiteren Album-Songs

Dazu kommen die erstaunlichen Remix-Arbeiten ausgewählter Künstler von Daniel B. PROTHESE, DIFFUZION,

IMPLANT, ÄSTHETISCHE, NEIKKA RPM, PSY'AVIAH und KILMARTH.

Aïboforcen - Loud [feat. Jean​-​Luc De Meyer]

– Sense & NonsenseLabel: Alfa Matrix ‎– noneFormat: 28 × File, AIFF, Album, Bonus Tracks VersionLand: BelgiumVeröffentlicht: 22 Jun 2018 https://alfamatrix.bandcamp.com/track/loud-feat-jea...




ASH CODE "Perspektive" (Swiss Dark Nights/Audioglobe)

ASH CODE veröffentlichen mit „Perspektive" ihr drittes Album! Das italienische Trio aus

Neapel beweist bereits seit 2014 ihr Können und stellt es mit PERSPEKTIVE nun noch mehr

unter Beweis. 

Elektronischer Dark Wave trifft auf Gothic und Industrial der 80er Jahre und zeichnet ein Bild der durch-

digitalisierten, herzlosen Gesellschaft in der wir heute leben.

Wir müssen lernen, jedem Standpunkt Respekt entgegenzubringen und allen Lebensformen mit Empathie

gegenüberzutreten" sagt die Band dazu selber.

Auf dem deutschsprachigen Titelstück gastiert Luca Gillian von den Stuttgarter Cold Wavern. Die Selektion

am Mikro, den Mix besorgte She Past Away-Keyboarder Doruk Öztürkcan. Remixe steuern u. a. Agent Side

Grinder und Hante bei.

Ash Code - Perspektive feat.Luca Gillian (OFFICIAL VIDEO)

Second single from the new LP 'Perspektive' .Preorder it : https://swissdarknights.bandcamp.com/

album/perspektiveFeat. Luca GillianDirector: Elio De FilippoAssistant: Jessica SquillanteWith: A...



A T L A S 

PRÄSENTIEREN NEUE SINGLE UND VIDEO 'AIKA' 

ATLAS haben eine neue Single namens "Aika" veröffentlicht.

Zu dem Track gehört auch ein Video auf YouTube, welches die 

Geschichte der ersten Single "Veli" fortführt.

Die harte Kante von "Veli" wird auch in diesem Track weitergeführt, allerdings aufgelockert durch Clean-parts 

des Gesangs. Hierbei sticht die Stimme von Bassist Leevi Luoto hervor, welche sich als Gegenstück zu Patrik 

Nuorteva's Deathcore-artigem Growling und Shouting darstellt.


"Aika", als auch "Veli", sind Teil 1 und 2 einer Song- und Videotrilogie im Herbst 2019, welche finnische Wälder, 

Waldgeister und nordische Mythen umfasst.


ATLAS ist eine 5-köpfige moderne Metalcore-Band aus Nokia in Finnland. Sie bezeichnen ihren Stil selbst als 

"Northcore".


Der Sound der Band ist eine Mischung aus heftigen Riffgewittern gepaart mit eingängigen Melodien und 

eindringlichen Klanglandschaften, die von der Dunkelheit des Nordens inspiriert sind. Bisher veröffentlichte

die Band die EP "Northern Lights" (2016), die Pre-Singles "Birthright" und "The Catalyst" (2018) sowie das 

Debütalbum "Primitive" (2018).


Die Band spielte in ganz Europa mit Bands wie Monuments, Miss May I, Vola, Kadinja, Adept, Eskimo Callboy, 

One Morning Left und We Butter The Bread With Butter. Das Debütalbum "Primitive" kletterte in den finnischen 

Album-Charts auf Platz 6 und erhielt Lob von Fans und Kritikern gleichermaßen.

ATLAS - Aika (Official Video)​

Agonoize - A Vampire Tale (EP)

Nur knapp 3 Monate sind vergangen seitdem Agonoize mit ihrem

aktuellen Album "Midget Vampire Porn" die Tanzflächen der Szene zum

Beben brachten und bewiesen, warum sie auch nach 17 Jahren immer

noch zur Speerspitze des Dark Electro gehören.


Und nun steht schon der nächste Angriff auf die Tanztempel dieser

Welt bevor.


Totgesagte leben länger, und spätestens mit dieser EP beweisen die

Berliner um Frontmann Chris L., dass sie vor Kreativität nur so strotzen.

„A Vampire Tale (Blutdurst)“ bietet nicht nur den Titelsong in einem fetten

Club Mix, sondern wartet mit 3 exklusiven, nur auf dieser EP erhältlichen

Songs auf, die alle unterschiedlicher nicht sein könnten.

Während "The Fall" tief in die Abgründe menschlicher Depressionen

eintaucht und eine bisher nie da gewesene musikalische Seite von

Agonoize zeigt, sind "Requiem" und "I Just Want To Live" Garanten

für das nächste Tanzfieber.


Einschlagen wie eine Granate dürfte wohl auch die Coverversion des

Prodigy Klassikers "Breathe", der eigentlich nur als Hommage an den

verstorbenen Keith Flint gedacht war. Aufgrund der massiven Nachfrage

und als Dankeschön an die Fans fand der Track seinen Weg auf die EP.

Abgerundet wird das Werk durch 3 exklusive Remixe von Vanguard,

Intent:Outtake und Diverrje, die allesamt für einen verstärkten

Tanzdrang in den Clubs sorgen werden.


The Godfathers of Hellektro are back, stärker und abwechslungsreicher

als je zuvor...#haterswelcome  "... meiner persönlichen Meinung nach ist

„Midget Vampire Porn“ nicht nur eines eurer bisher stärksten Alben

geworden, sondern wird auch im Bereich der harten elektronischen

Musik mit Sicherheit noch lange seinesgleichen suchen!"

Roggenfaenger.com über Midget Vampire Porn


"Ein Album das ganz klar zeigt: Agonoize besteht nicht nur aus Musik,

Blut, Aggressivität und hingerotzter Provokation, sondern aus einem

grandiosen, musikalischen Gesamtpaket mit Texten die dem ein oder

anderen die Augen öffnen, klaren Wahrheiten ohne Vorbehalt und dem

imaginären Spiegel, den manche sich vorhalten sollten."

Darknews.de über Midget Vampire Porn

News & Neuerscheinungen B:

HIER KLICKEN!